Unter dem Motto „talk about cancer“ beschäftigen wir uns mit den vielen Facetten einer Krebserkrankung.hello@kurvenkratzer.at

Mai 2021: Mein virtueller Abschlusslauf.

Meine Jahre von 2011 bis 2021 waren vom ständigen Hinfallen und immer wieder Aufstehen geprägt. Nach einer Hirntumor-Diagnose im Frühjahr 2011 und einer Brustkrebs-Diagnose 2018 hatte mich mein Körper fest im Griff.

Anfang Mai 2019 begann ich mit dem Laufen und Yoga. Mein Ziel: 2021 wollte ich für jedes geschenkte Lebensjahr einen Kilometer laufen und mit 10 km als Teilstrecke am New Yorker Marathon teilnehmen. Aus diesem Vorhaben heraus entstand der Blog.

Aber wie das im Leben so ist: Der Weg ist das Ziel. New York ist völlig aus dem Fokus geraten. Die Teilnahme an einem Marathon überhaupt nicht mehr wichtig. Ich bin wieder eins mit mir und meinem Körper. Ich bin wieder ich! Deshalb wollte ich DANKE sagen.

DANKE Deutsche Hirntumorhilfe!

Ihr habt mich 2011 zwischen der ersten und zweiten OP durch die schwerste Zeit meines Lebens getragen.

Mit meinem ganz persönlichen virtuellen Lauf rief ich vom 2. Mai. – 9. Mai 2021 Freund(e)*innen dazu auf, gemeinsam mit mir zu laufen und jeden gelaufenen oder gefahrenen Kilometer an die Deutsche Hirntumorhilfe zu spenden. Es kamen 1.108 Kilometer / € Spende zusammen.

Dieser Lebensabschnitt ist mit dem Lauf für mich beendet. Nun möchte ich schauen, was die Zukunft für mich bereithält. Ein kluger Mann hat in einer sehr schwierigen Zeit mal zu mir gesagt: Rechne einfach auch mit dem Schönen. Das gehört zum Leben dazu. Was für ein kluger Mann.

Jetzt teilen