Unter dem Motto „talk about cancer“ beschäftigen wir uns mit den vielen Facetten einer Krebserkrankung.hello@kurvenkratzer.at
Autor
Kategorie
Journey
Alumni Clubtreffen der Krebsakademie stand ganz unter dem Thema InfluCancer

Vortrag im Alumni Club der Krebsakademie des Ordenklinikums Linz

Was für ein eindrucksvoller Abend!
Zuerst waren wir bei den Oberösterreichischen Nachrichten und sprachen im Interview mit Barbara Rohrhofer ❤
über Krebsblogger und ihre Art der Kommunikation im Netz.

 

Ordensklinikum Linz Krebsakademie Ordensklinikum Linz InfluCancer Vom Umgang Mit Krebs In Der Welt Von Instagram Snapchat Und Facebook Artikel OÖ Barbara Rohrhofer
Ordensklinikum Linz Krebsakademie Ordensklinikum Linz InfluCancer Vom Umgang Mit Krebs In Der Welt Von Instagram Snapchat Und Facebook Artikel OÖ Barbara Rohrhofer

Danach waren wir zu einem besonderen Abend im Ordensklinikum Linz – Barmherzige Schwestern Elisabethinen geladen:
Der Alumni Club der Krebsakademie stellte den Abend unter das Thema

#INFLUCANCER: Vom Umgang mit Krebs in der Welt von INSTAGRAM, SNAPCHAT UND FACEBOOK.

Dazu sprachen in ihren Vorträgen Dr.in Yvonne Prinzellner , wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FH Campus Wien, und Martina Hagspiel.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer Diskussionsrunde der beiden Damen und Univ.-Doz. Dr. Ansgar Weltermann, Ärztlicher Leiter des Zentrums für Tumorerkrankungen und der Krebsakademie im Ordensklinikum Linz.

Ihr Thema #TALKABOUTCANCER: Wie InfluCancer ihre Anliegen auf Social Media sichtbar machen und Krebs damit ein Gesicht geben.
Über Erfolge, Grenzen und Gefahren der neuen Medien.

Weiters wurden Zertifikate an die Absolventen der Krebsakademie 2019 verliehen. Durch den Abend führte Dr. in Christine Haiden, ihres Zeichens Chefredakteurin der Zeitschrift „Welt der Frau“.

Und die Mädels von DAS BIN ICH ( Nadja Kapeller ) haben wir getroffen 💛💛

Mehr zum Inhalt des Abends:
In den sozialen Netzwerken finden viele Krebspatienten eine Plattform, um ihre Eindrücke, Gedanken und Probleme mit anderen Menschen zu teilen. „InfluCancer“ nutzen die Methoden der sogenannten „Influencer“, doch preisen sie im Gegensatz zu ihren Vorbildern keine Produkte an. Vielmehr geht es ihnen darum, der Krankheit ein Gesicht zu verleihen und sie zu enttabuisieren.
Dank dieser neuen Offenheit bauen sich Krebspatienten ein soziales Netz mit Leidensgenossen auf, das Mut und Unterstützung in der schweren Zeit bietet. Gleichzeitig sind die Grenzen zur Selbstinszenierung fließend und es stellt sich die Frage, ob das Thema Krebs in der Welt der Likes und Follower gut aufgehoben ist.

Jetzt teilen

Mehr aus

Journey