Unter dem Motto „talk about cancer“ beschäftigen wir uns mit den vielen Facetten einer Krebserkrankung.hello@kurvenkratzer.at
1 min

Affirmation

Unter einer Affirmation versteht man einen selbstbejahenden Satz. Die regelmäßige Wiederholung dieses Satzes soll helfen, Gedanken in eine gewünschte Richtung lenken.

Es wird angenommen, dass positive Sätze, die regelmäßig wiederholt werden, allmählich ins Unterbewusstsein eindringen.  Dadurch soll eine dauerhafte Veränderung von Gedanken und Gefühlen möglich sein.

Wichtig ist, dass die positiven Sätze selbst formuliert werden, dass sich die Person damit identifizieren kann und die Bedeutung fühlt. Affirmationen, die sich nicht gut anfühlen, mit denen sich die Person nicht identifizieren kann, sollten vermieden werden, da diese einen gegenteiligen Effekt haben können.

Es kann eine Weile dauern, bis sich die positive, bejahende Denkweise in einer veränderten Haltung niederschlägt. Positive Affirmationen müssen häufig erst hinderliche Glaubenssätze aus dem Unterbewusstsein ersetzen.

Jetzt teilen