Unter dem Motto „talk about cancer“ beschäftigen wir uns mit den vielen Facetten einer Krebserkrankung.hello@kurvenkratzer.at
2 min

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine bösartige Tumorerkrankung der Bauchspeicheldrüse. In Deutschland erkranken jährlich ca. 19.000, in Österreich ca. 1.900 und in der Schweiz ca. 1.400 Menschen an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Die Ursachen für diese Erkrankung sind bisher unbekannt. Es gibt verschiedene Faktoren, die das Erkrankungsrisiko erhöhen können. Bauchspeicheldrüsenkrebs wird eher bei älteren Menschen (ab 70 Jahren) diagnostiziert.

Welche Risikofaktoren für Bauchspeicheldrüsenkrebs gibt es?

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass chronische Entzündungen der Bauchspeicheldrüse und Diabetes Typ 2 (Insulin kann von den Körperzellen schlecht aufgenommen und verwertet werden) das Risiko erhöhen, an Bauchspeicheldrüsenkrebs zu erkranken.

Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum und starkes Übergewicht sollen ebenfalls das Risiko einer Erkrankung erhöhen.

Als ein weiterer Faktor wird das familiäre Risiko gesehen. Wenn zwei oder mehrere Angehörige ersten Grades (Eltern, Geschwister) an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt sind, kann das Risiko für weitere Erkrankungen an Bauchspeicheldrüsenkrebs innerhalb der Familie erhöht sein.

Welche Symptome zeigt Bauchspeicheldrüsenkrebs?

Im Anfangsstadium verursacht Bauchspeicheldrüsenkrebs kaum Beschwerden. Symptome können unter anderem Schmerzen im Oberbauch oder im Rücken, Appetitmangel und Gewichtsverlust, Übelkeit, Verdauungsbeschwerden, Gelbfärbung der Haut oder Bindehaut sowie Störungen der Insulinproduktion (Entwicklung von Diabetes Typ 2) sein.

Symptome einer fortgeschrittenen Erkrankung an Bauchspeicheldrüsenkrebs sind unklare Schmerzen und Verdauungsstörungen, eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse ohne klare Ursache sowie ertastbare Veränderungen im Bauchraum.

Ist Bauchspeicheldrüsenkrebs heilbar?

Da sich Symptome oft erst im fortgeschrittenen Stadium zeigen, ist die Sterblichkeit von Bauchspeicheldrüsenkrebs im Moment noch sehr hoch.

In der Forschung gibt es neue Perspektiven für eine gezieltere und personalisierte Therapie von Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bei einer Diagnose ist es daher immer sinnvoll, sich nach laufenden Studien zu erkunden.

Jetzt teilen