Unter dem Motto „talk about cancer“ beschäftigen wir uns mit den vielen Facetten einer Krebserkrankung.hello@kurvenkratzer.at
4 min
Superfood Avocado: You're fat, but you're good fat
4 min

Die Avocado – Supergesunde Hipsterbirne

Kontroversum rund um die Avocado 

Nachdem wir euch jetzt erzählt haben, warum AvoKados an sich absolut großartig sind, müssen wir wohl auch die Kontroversen der Beere (noch immer verrückt) aufgraben. Nun denn: Der Anbau von Avocados verbraucht leider eine Meeeenge Wasser – ganze 1.000 Liter für einen einzigen Kilo genauer gesagt. Und dadurch, dass die ganze Welt AvoKados nicht mehr missen will, wird sie im großen Stil angebaut. Was dazu führt, dass in Regionen mit geringem Wasservorrat ganze Flüsse austrocknen.  

Im mexikanischen Hochland haben sich die Drogenkartelle dem AvoKado-Profit angenommen. Schon mal von Grund auf bedenklich, aber da kommt noch dazu, dass sie dafür ganze Wälder illegal roden. Unser Tipp deswegen: Schaut am besten, wo eure AvoKados herkommen. Spanische oder israelische sind aufgrund kürzerer Transportwege und faireren Anbaubedingungen weniger bedenklich.  

Die Avocado – Supergesunde Hipsterbirne
Avocadoplantagen sind leider tüchtige Wasserverbraucher Foto: Pexels/Matthias Oben

Um den AvoKado-Hype dennoch zu zelebrieren, haben wir euch ein lokal-inspiriertes Rezept rausgesucht: Steirischer AvoKado-Aufstrich! Ist das schon Fusion-Küche? Auch egal, Hauptsache, es schmeckt gut.  

  • 1 Avocado 
  • 0,5l Zitrone oder Limette 
  • 1 EL Kürbiskerne 
  • 1 Schalotte 
  • 50g getrocknete Tomaten 
  • 100g Quark/Topfen, cremig 
  • 1 EL Kresse 
  • 1 Prise Rohrzucker 
  • Salz und Pfeffer 
  1. Zuerst die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch von der Schale lösen. Kürbiskerne und restliche Zutaten klein hacken.
  2. Avocadostücke mit etwas Zitronen- oder Limettensaft beträufeln und mithilfe einer Gabel zu einer cremigen Konsistenz zerdrücken.
  3. Die restlichen Zutaten dazu geben und gründlich miteinander vermischen.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern. 
  5. Förtisch! 
Über die Serie

Avocado, Gojibeeren, Acai & Co. Die Rede ist von sogenannten Superfoods, welche den Körper bekanntlich entgiften und das Immunsystem stärken sollen. Wir gehen dem Ernährungstrend und Marketinghype auf den Grund und untersuchen, ob diese wirklich vital- und nährstoffreicher sind als herkömmliche Nahrungsmittel. Wir zeigen euch, welche regionalen Alternativen es zu den Exoten gibt und wie sie euch bei einer Krebsdiagnose gesundheitlich unterstützen können.

In unserer Superfood-Serie findest du nicht nur überraschende Gesundheitsbenefits, spannende Tipps, erstaunliche Fakten sowie den ein oder anderen heißen Kochtipp, sondern auch unsere Kurvenkratzer-Fact-Sheets, mit allen “healthy facts” zu den jeweiligen Superfoods, alle auf einen Blick!

Jetzt teilen