Unter dem Motto „talk about cancer“ beschäftigen wir uns mit den vielen Facetten einer Krebserkrankung.hello@kurvenkratzer.at
Ein Fenster in die Psychoonkologie

Kurvenkratzer-Calls: Zurück in den neuen Alltag mit der Erkrankung Krebs

Spätfolgen, Nebenwirkungen, Ängste und neue Herausforderungen: Wie lange ist ein Krebspatient ein Krebspatient? Bedeutet “krebsfrei” gleich, sich frei von Krebs zu fühlen? Magdalena Neumann spricht mit dem Psychoonkologen Alf von Kries über ihren neuen Alltag nach dem lebensverändernden Erfahrung Krebs.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Therapien geschafft, Krebs „besiegt“, alles wieder gut?
Eigentlich sollte man sich frisch „krebsfrei“ erleichtert, glücklich und frei fühlen. Ganz so einfach ist es aber leider nicht.

Magdalena spricht über Ängste, Erschöpfungszustände, Chemobrain und die herausfordernde Zeit nach ihrer Krebserkrankung. Warum sie damit kein Einzelfall ist und was der Mount Everest damit zu tun hat, erfährt ihr in unserem Kurvenkratzer-Call mit Magdalena & Alf.

Über die Kolumne
Vielen Betroffenen fehlt oft der Mut, sich jemandem anzuvertrauen. Dabei ist Psychohygiene vor allem in Krisensituationen wichtig und kann heilend sein! Gemeinsam mit dem Psychoonkologen Alf von Kries und Interessierten AnruferInnen tauchen wir ein in die Welt der Psychoonkologie und zeigen, wie wichtig es ist, über seine Sorgen zu sprechen.

Jetzt teilen