Unter dem Motto „talk about cancer“ beschäftigen wir uns mit den vielen Facetten einer Krebserkrankung.hello@kurvenkratzer.at
5 min
Erdbeere
5 min

Reif für die Erdbeere!

Seite 2/2: Die Nährstoffextravaganz der Erdbeere und ein erfirschendes Smoothie-Rezept

Die Beere mit Helfer-Syndrom

Was so viele gesunde Nährstoffe in sich trägt, ist doch bestimmt auch für was gut! Im Fall von Erdbeeren trifft das leider nicht zu. Späßchen, wir wollten nur sichergehen, dass du noch aufmerksam liest.

In der Tat sind Erdbeeren quasi Alleskönner. Der hohe Vitamin C- Gehalt stärkt das Immunsystem. Für die Zellerneuerung wird viel Folsäure benötigt, Erdbeeren liefern auch diese. Die zahlreichen Mineralstoffe, wie zum Beispiel Kalzium und Eisen und Zink unterstützen den Aufbau von Zähnen und Knochen sowie Blutkörperchen.

Antioxidantien schützen die gesunden, körpereigenen Zellen vor der Zerstörung durch andere Zellen. Sie können natürlich keinen vollkommenen Schutz bieten, aber sie sind auf jeden Fall hilfreich. Diese Antioxidantien können beim Schutz gegen Krebszellen unterstützen und auch Krankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes können gemäßigt werden.

Die in Erdbeeren enthaltenen Ballaststoffe sorgen dafür, dass das Sattheitsgefühl länger anhält. Außerdem unterstützen sie tatkräftig bei der Verdauung. Und obwohl sie so herzhaft süß schmecken, enthalten Erdbeeren nur eine überschaubare Menge an Fruchtzucker. Das qualifiziert sie als perfektes Obst für Diabetiker*Innen.

Fitnesskultur Magazinbeitraege
Alles Wissenswerte zur Erdbeere auf einen Blick.
Pro Tipp

Beeren aller Art haben generell einen geringen Fruchtzuckergehalt. Wen es nach einem herzhaften Obstsalat mit wenig Fruchtzucker gelüstet, sollte es mal mit einem Beerenmix probieren. Schmeckt hervorragend und ist unglaublich gesund!

So, genug von Erdbeeren geredet, jetzt wollen wir sie auch essen. Unser gesunder Erdbeersmoothie mit Minze-Kick bietet sich dafür besonders gut an. Enjoy!

Erdbeersmoothie-Rezept

In der Erdbeerzeit bekommst du in so gut wie jedem Supermarkt oder auch an Straßenständen heimische Erdbeeren. Ansonsten benötigst du für unseren Erdbeersmoothie mit Minze nicht viel:

  • 250g frische Erdbeeren
  • 100g frische Heidelbeeren
  • 1 Apfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200ml Wasser
  • 5g Minze
  • optional etwas Honig
  • optional eine Prise Vanille

Und so einfach geht’s:

  1. Die Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden.
  2. Die Heidelbeeren waschen und zugeben.
  3. Den Apfel waschen, aushöhlen, in kleine Stücke schneiden und zugeben.
  4. Wasser, Zitronensaft, Minze und optional Honig und Vanille zugeben und pürieren bis keine Stückchen mehr vorhanden sind.
  5. Genießen!

 

Hier gibt’s das Rezept auch zum Download: PDF Fitnesskultur Erdbeersmoothie-Rezept

Über die Serie

Avocado, Gojibeeren, Acai & Co. Die Rede ist von sogenannten Superfoods, welche den Körper bekanntlich entgiften und das Immunsystem stärken sollen. Wir gehen dem Ernährungstrend und Marketinghype auf den Grund und untersuchen, ob diese wirklich vital- und nährstoffreicher sind als herkömmliche Nahrungsmittel. Wir zeigen euch, welche regionalen Alternativen es zu den Exoten gibt und wie sie euch bei einer Krebsdiagnose gesundheitlich unterstützen können.

In unserer Superfood-Serie findest du nicht nur überraschende Gesundheitsbenefits, spannende Tipps, erstaunliche Fakten sowie den ein oder anderen heißen Kochtipp, sondern auch unsere Kurvenkratzer-Fact-Sheets, mit allen “healthy facts” zu den jeweiligen Superfoods, alle auf einen Blick!

Jetzt teilen