Mamma Mia! - Mal Anders

oder: “Was Krebsvorsorge mit den wilden Siebzigern zu tun hat.”


Im Gartenbaukino wurde getanzt, gesungen und gefeiert, um mit einem lauten Zeichen auf die Bedeutung von Vorsorgeuntersuchungen hinzuweisen.
Mit dabei waren unter anderen die Sängerinnen Sandra Pires, Kim Cooper und Betty Semper.

 

Der Verein Kurvenkratzer-InfluCancer (www.kurvenkratzer.at) rund um Martina Hagspiel, Nicole Swoboda und Jürgen Bogner, laden Betroffene, Angehörige und medizinisches Personal dazu ein über Krebs zu sprechen und ihre Erfahrungen zu teilen. Krebs soll raus aus der Tabuzone.

Am Abend des 9. Oktober wurde im Wiener Gartenbaukino nicht nur über Krebs und die Vorsorgeuntersuchung gesprochen, es wurde ausgelassen getanzt und inbrünstig gesungen. Im erstmals 1919 eröffneten Kino auf der Wiener Ringstraße ging sprichwörtlich „die Post ab“, denn Glitzer und Glamour wurden nicht nur geduldet, sondern waren ausdrücklich erwünscht.

Über Krebs sprechen und gleichzeitig lachen, tanzen, singen und das Leben genießen? Das geht? DAS GEHT. „Egal wie Du über Krebs sprichst. Hauptsache Du tust es.“ lautet der Leitsatz von Kurvenkratzer – InfluCancer. Unter dieser Prämisse lud der Verein im internationalen Brustkrebsmonat Oktober und in Anlehnung an die medizinische Bezeichnung „Mammakarzinom“ am Mittwochabend gemeinsam mit seinen Partnern zu einem fröhlichen Kinoabend, um auf die Bedeutung der Vorsorge für Frauen und Männer aufmerksam zu machen.

700 Gäste folgten diesem Ruf und so wurde das Publikum des Filmklassikers Mamma Mia! in einen mitreißenden Chor verwandelt, es glitzerte und funkelte im Stil der 70-er Jahre und bei „Mamma Mia“ und den bekannten Songs von ABBA wurde der Kinosaal zu einer brodelnden Disco. Wippende Hüften, vibrierende Stimmbänder und inbrünstige Gesangseinlagen inklusive.

Neben einem feurigen Warm-Up u.a. mit den Sängerinnen Sandra Pires, Betty Semper und dem ehemaligem Rounder Girl Kim Cooper sollte zudem noch eine alte Kinotradition wieder aufleben: Die früher obligate (und mittlerweile beinahe in Vergessenheit geratene) Kino-Modenschau mit Modellen á la Seventies wurde ebenso begeistert beklatscht und das beste Kostüm im Stil von ABBA und „Mamma Mia!“ vom Publikum zum Sieger gekürt.

Mitgefeiert und ihre Stimme erhoben haben unter anderem die Sängerinnen Sandra Pires, Kim Cooper, Betty Semper, Beauty Doc Eva Wegrotsek, Paul Leitenmüller (leadersnet.at), Richard Mauerlechner (weekend Magazin), Andrea Fuhrmann, Yvonne Rueff (Tanzschule Rueff), Brustkrebsaktivistin Claudia Altmann-Pospischek, Celine Garaudy (französisch österreichische Handelskammer), Renate Altenhofer (Initiatorin Women Leadership Forum), Sandra Soravia – Lepuschitz, Bastian Kellhofer (Trending Topics), Harald und Reinhold Heindl (Twins on Tour), Candy Licious (Drag Queen), Clemens Bauer (Mc. Shark), Claudia Handl (Pfizer), Silvia Kelemen (myWorld Solutions), Rudolf Melzer (Melzer Group), Marisa Mühlböck (discovering hands), Marianne Wenzl (Europa Donna Austria), Uschi Nosal (Novomatic Forum), Michaela Rammel (Raiffeisenbank), Robert Riedl (PERI Group), Ulrike Spann (Vereinigte Bühnen Wien), und viele mehr.

Die Veranstalter, allen voran Martina Hagspiel, bedankten sich bei allen BesucherInnen, UnterstützerInnen und Sponsoren des Abends „Ohne Euch wäre dieser unglaublich lustige Abend nicht möglich gewesen. Dafür danken wir Euch von ganzem Herzen. Abende wie dieser sind für uns Ansporn und Auftrag weiterhin über Krebs zu sprechen. Und zwar laut.“

Du möchtest mehr Eindrücke zum Abend finden?
Das ist unter den Hashtags #KurvenkratzerSingalong #checkyourboobs und #talkaboutcancer möglich.

 

Ö-Töne und Zitate von BesucherInnen:

Sandra Pires (Sängerin): „Das Leben ist immens kostbar, deswegen schätze ich jede Minute und bin extrem dankbar gesund zu sein. Die Vorsorge gehört zu meiner Wertschätzung, denn sicher ist sicher. Die Freude am Leben war in dem Kinosaal heute wirklich spürbar. Ich bin froh dabei gewesen zu sein.“ 

Claudia Handl (Pfizer – Director Public Affairs): „Eine beflügelnde großartige Veranstaltung. Viel Kraft, Freude und Spaß unter den Teilnehmern. Gestern wurde definitiv über Krebs gesprochen. Talk about cancer, die Nachricht wurde weitergegeben.“

Nicole Swoboda (Kurvenkratzer – InfluCancer): „In einem vollen Kinosaal auf der Bühne vor 700 bunten, glitzernden Menschen zu stehen und bei ausgelassener Stimmung über Brustkrebsvorsorge zu sprechen macht mir Mut: Mut dass wir etwas bewegen können und dass wir mit Kurvenkratzer auf dem richtigen Weg sind.“

Bastian Kellhofer (Trending Topics): Ich hab in Wien selten eine Veranstaltung mit so positiver, ausgelassener Stimmung erlebt. Charmant und leicht hebt Kurvenkratzer das Thema Krebs dorthin, wo es hingehört – in die Mitte der Gesellschaft.“

Renate Altenhofer (Initiatorin Women Leadership Forum): “Martina Hagspiel und ihrem gesamten Kurvenkratzer- InfluCancer -Team ist es auf beeindruckende Weise gelungen, eines der besten Awareness Events aus dem Boden zu stampfen. Sie haben es geschafft das ernste Thema Krebs und die Vorsorge mit positiven Vibes aufzuladen. 700 Menschen, die direkt oder indirekt von Krebs betroffen sind, haben gestern mit viel positiver Energie das Gartenbaukino zu Mamma Mia! zum Brodeln gebracht! Man konnte sehen: Krebs geht uns alle an – es kommt nur darauf an, wie man damit umgeht. Als Initiatorin des Women Leadership Forums und der Netzwerkinitiative Die KlosterNEUbürgerinnen ist es mir ein besonderes Anliegen Martina Hagspiel und „Kurvenkratzer – InfluCancer“ zu unterstützen, denn es kann jede und jeden treffen.“

Richard Mauerlechner (weekend Magazin): „Es ist faszinierend wie bunt und fröhlich man einen Abend für hunderte von Gästen gestalten kann, um auf die Vorsorge und einen angstfreien Umgang mit dem Thema Krebs hinzuweisen.“

 

Hier geht’s zur Leadersnet-Fotogalerie

Die restlichen Fotos kommen schon bald!

 

Kurvenkratzer – Erfahrungsportal für Krebs