Unter dem Motto „talk about cancer“ beschäftigen wir uns mit den vielen Facetten einer Krebserkrankung.hello@kurvenkratzer.at
Verein Verein_C_Juan_Mendez_Pexels Scaled Aspect Ratio
Darum gibt es Kurvenkratzer.

Liebe, so steht’s auf kitschigen Wandkalendern, wird größer, wenn man sie teilt.
Bei Schmerzen, Wut oder Hilflosigkeit ist es genau umgekehrt. Darum gibt es Kurvenkratzer.

Willkommen in unserer Runde, endlich hast du uns gefunden! Wir sind ein digitales Erfahrungsportal, das alle Facetten der Erkrankung Krebs zeigen möchte.

Tabus sind bei uns tabu. Daher wollen wir in eine Zeit  aufbrechen, in der Krebs als das gesehen wird, was es ist: Das Normalste auf der Welt.  Normaler noch als Regentage, Sandstrände oder Zapfsäulen.

Ob durch unser Magazin, über Artikel, Kolumnen, Kommentare, Podcasts, Videos, mithilfe der Blogs oder auf unseren Social-Media-Kanälen. Wir treten an, um der Sprachlosigkeit, die so oft mit der Diagnose Krebs einhergeht, liebevoll in den Allerwertesten zu treten. Denn wir glauben an die heilsame Kraft der Kommunikation. Gerade dann, wenn’s schwierig wird.

Magazin

Warum flüstern wir, wenn über Krebs gesprochen wird?
Tabus sind bei uns tabu: Für einen offenen Umgang mit der Krankheit.
Ich blogge, um anderen Betroffenen und auch Angehörigen zu zeigen, dass Krebs durchaus kein Todesurteil ist und man mit diesem lebensverändernden Umstand klarkommen kann. Es verändert natürlich komplett das Leben aber es lohnt sich, nicht aufzugeben. Und auch wenn es nur einem Einzigen hilft, hat sich der Aufwand für mich gelohnt.
Ich blogge, weil ich anderen zeigen möchte, dass Unmögliches möglich ist. Ich teile meine Erfahrungen, um anderen Mut zu machen und Hoffnung schenken zu können. Und ich denke, es ist allerhöchste Zeit, das Tabuthema Krebs in der Gesellschaft zu brechen, sodass ein offener Umgang möglich wird. Talk about Cancer und zwar laut, wild, frech und völlig unzensiert.
Wegschauen hilft nicht. Krebs kann uns alle treffen. Deshalb ist es auch für Männer wichtig, sich um die Gesundheit ihres Körpers zu kümmern. Warum Krebs kein Schwächezeugnis ist, wie ein achtsamer Umgang mit der Krankheit gelingt und was in dieser schwierigen Situation hilft, darum geht es in meinen Texten – für eine selbstbestimmte Bewältigung.
Stockphotos Luca Laurence ZrqrP Xs VI Unsplash
Werde ein Teil vom Wir.

Lass uns deine Geschichte teilen.

ÜBER KREBS REDEN.
Echt und unzensiert.
Das soll endlich kein gesellschaftliches Tabu mehr sein.
Das ist unser Ziel. Daran arbeiten wir, jeden Tag.
Doch der Weg ist weit. Fucking weit.

Darum bitten wir dich um deine Wortspenden.
Denn der beste Zeitpunkt mit deinem Blog zu starten ist jetzt.

Werde auch du Blogger!

Verein

Du möchtest wissen, was wir genau machen?
Wir sind Kurvenkratzer - und wir sprechen über Krebs.
Über uns.

Egal wie du über Krebs sprichst. Hauptsache du tust es.

Dafür stehen wir von Kurvenkratzer-InfluCancer. Wir treten an, um der Sprachlosigkeit, die so oft mit der Diagnose Krebs einhergeht, liebevoll in den Allerwertesten zu treten. Denn wir glauben an die heilsame Kraft der Kommunikation. Gerade dann, wenn’s schwierig wird. Wir möchten jenen, die Krebs als Lebensumstand erleben, eine Komfortzone sein. (Auch wenn wir das Wort nicht mögen.)

Wir laden alle Menschen dazu ein, ihre Geschichte zu teilen. Ob als Blog, Kommentar oder Video. Durchs Teilen wird was aufgebrochen. In uns. Aber auch in der Gesellschaft. Ein Leider-Immer-Noch-Tabu. Wir brechen auf in eine Zeit, in der Krebs als das gesehen wird, was er ist: Das Normalste auf der Welt. Normaler noch als Regentage, Sandstrände oder Zapfsäulen.

Jetzt Mitglied werdenMehr über uns