Unter dem Motto „talk about cancer“ beschäftigen wir uns mit den vielen Facetten einer Krebserkrankung.hello@kurvenkratzer.at

“Glück gehabt”

Nein, ich habe kein Glück gehabt. Brustkrebs ist keine Erkältung. Viel zu oft bekommen wir Betroffenen signalisiert es sei ja “von allen Krebsarten” die man so bekommen kann “noch das Beste”.

Die Prognose mir Brustkrebs ist in den meisten Fällen ziemlich gut. Das ändert aber nichts daran, dass es natürlich auch Fälle mit schlechte Prognose und Fälle mit schlechtem Ausgang gibt und das ändert auch nichts daran, dass die Therapie hart ist.

Ich habe kein Glück gehabt, nur weil ich noch mehr Pech hätte haben können!

 

Ernstgenommen werden ist ein großes und schwieriges Themen für (Brust)Krebspatienten. Floskeln sind schnell gesagt und meist wenig überlegt routinemäßig abgespult.

So musste ich mir an den Tag, an dem ich im Brustzentrum erfuhr, was für einen aggressiven Krebs ich habe und dass mir Chemotherapie, OP und Bestrahlung auf jeden Fall bevorstehen, von dem leitenden Oberarzt, der das Befundgespräch mit mir führte, anhören man müsse noch abklären, ob ich Metastasen habe. Das sei unwahrscheinlich, aber mit Metastasen sei Brustkebs unheilbar. Er sagte ziemlich wörtlich zu mir “aber selbst wenn wir was finden sollten – heutzutage ist das kein Todesurteil. Manche Patientinnen leben noch viele Jahre mit Metastasen”.

Ich fragte natürlich nach was “viele Jahre” bedeutet. 10, 15 Jahre würde er immer wieder erleben.

Wow. Sagt dieser Mann mir (und mit Metastasen und meinen Befund sind keine 10 Jahre zu erwarten, aber das nur Mal am Rande) es sei kein Todesurteil? Inwiefern ist der Tod in 10-15 Jahren kein Todesurteil für eine 25 jährige?

Ich möchte diesem Arzt nichts böses. Er sieht täglich so viele Patientinnen mit Krebs in allen erdenklichen Stadien. Wahrscheinlich kann er sich einfach nicht so schnell in die Situation jeder einzelnen hineinversetzen.

Ich wollte diese Situation nur als Beispiel anbringen für unüberlegte Floskeln, die im Kopf der Betroffenen hängenbleiben und eines ganz sicher nicht tun: helfen.

 

Vor ein paar Tagen hatte ich ein Interview für einen Podcast. Ich habe mich mit der lieben Gabi über die Schwierigkeiten mit Brustkrebs ernst genommen zu werden und auch über ein paar andere Dinge unterhalten.

 

Vielen Dank Gabi für das Gespräch!

 

Ihr findet diesen Podcast auf Soundcloud unter folgendem Link:

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Schon gelesen? Einblicke in unser Magazin

Jetzt teilen